Terrasse

Die Terrasse ist aus Kleinstein- und Großkopfpflastern verlegt und wird an drei Seiten
von den angrenzenden Wänden des Bestandsgebäude eingerahmt. Zur Gartenseite ist
die Terrasse mit geschwungener Linie abgeschlossen. Westlich an die Grundstücksgrenze
gliedert sich ein Naturstein-Beet.

In das Splitt-Beet wurden verschiedene Bepflanzungen inselartig angelegt. Von der
Westwand aus wurde eine Plattform als Verweilmöglichkeit errichtet.

Die Technik des Gartenbewässerungssystems wurde integriert. Sie ist unterhalb des Belags
verlegt und somit nur an den einzelnen Bewässerungspunkten sichtbar.

Die Gartenbeleuchtung ist von mehreren Stellen aus sichtbar und kann getrennt die Terrasse
oder das Podest beleuchten.