Hobbyraum

Um eine möglichst vielseitige Nutzung des einstigen Hobbyraums zu erreichen wurde dieser zu einem Multifunktionalen Raum umgestaltet.

Grundlegend besteht aus zwei Teilen, welche sich unabhängig voneinander nutzen lassen können. Zudem besteht die Möglichkeit beide Teile mittels durchsichtiger Schiebetür-Trennwand wieder zu verbinden. Hierdurch lässt sich der kleinere Teil mit der dort angesiedelten Ankleide wahlweise abtrennen, aber auch wieder integrieren. Der größere Raumteil dient als Bibliothek, Besprechungsraum, oder Fernsehzimmer.

Caravan

Als Konzeptstudie entwickelt, vereint dieser Caravan Abenteuer und Komfort. Die Idee war, einen Wohnanhänger für eine Person zu entwickeln, welcher die Möglichkeit bietet, einen längeren Zeitraum autark zu agieren und den Caravan als Freizeit- und Sportanhänger zu nutzen.

Vorgabe waren ein Schlafbereich (mit einem Dachzelt als Erweiterungsmöglichkeit für eine zweite Person) mit kleiner Küche, sowie die (trockene) Unterbringung eines Angler-Kajaks. Zusätzlich sollte soviel Stauraum für technisches Equipment und Vorräte geschaffen werden, wie möglich. Das Ergebnis ist ein Anhänger mit zwei Bereichen, welche durch ihre unterschiedliche Bauweise auf den jeweiligen Verwendungszweck eingehen. Die beheizbare und gedämmte Wohnkabine ist dem unbeheizten Equipment-Bereich vorgelagert und als vorgefertigte Alu-Sanwichkonstruktion auf das Fahrwerk aufgesetzt. Der hintere Bereich ist als Alu-Rohrrahmenkonstruktion geplant, um Gewicht zu sparen. Bei Bedarf kann man die beiden Bereich durch eine kleine Tür erschließen.

Wohnhaus W

Termingerecht wurde das Einfamilienhaus (UG + EG + OG + Garage) in Holzbauweise für eine dreiköpfige Familie nach nur ca. 8 Monaten Bauzeit fertiggestellt.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Passivhaus 40 mit :

  • einer zentralen Wärmeerzeugung mittels Sole-Wasser-Wärmepumpe (Geothermie)
  • einer Photovoltaikanlage
  • einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung